A-Z


 

Aufgaben und Ziele

Die Kinder sollen sich bei uns wohl fühlen, Sicherheit und Geborgenheit erfahren. In dieser Atmosphäre können wir ihre individuelle Entwicklung unterstützen und fördern.

Unser Konzept basiert auf der ganzheitlichen Erziehung des Kindes. Das beudeutet die Förderung aller Sinne und Bereiche des "kleinen" Menschen. Dazu gehören Grob- und Feinmotorik, die sprachlich- kommunikative Entwicklung, der sozial- emotionale Bereich, die musisch-kreativen Fähigkeiten, als auch das Vermitteln von Alltagswissen.

Dabei ist das Spiel die für uns eigentliche und einzige Erfahrungssituation für die Kinder. Im Spiel erfahren sie die ersten sozialen Kontakte. Sie üben ihre Sinne, sie lernen Regeln und Grenzen kennen, entwickeln Fantasie, werden selbständiger und selbstbewusster, erwerben Wissen (z.B. Farben, Formen, Wörter ...) und das alles ohne die Pflicht, dass am Ende ein Ergebnis erzielt werden muss.

Ganz nebenbei werden dabei Ausdauer, Konzentration, Toleranz, Kontakte und Verständnis für andere entwickelt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Bewegungserziehung. Täglich gehen wir mit allen Kindern in Kleingruppen in unseren Bewegungsraum, wo wir altersentsprechend den Kindern mit unterschiedlichsten Bewegungsangeboten die Möglichkeit geben, ihre motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten auszuprobieren, zu erfahren und auch zu üben. Das schafft Freude und Selbstbewusstsein.

Äpfel

Zum Frühstück gibt es bei uns Butterbrot und Äpfel.

Über Apfelspenden freuen wir uns immer.

Eingewöhnung

In Anlehnung an das "Berliner Eingewöhnungsmodell (Infans)" gestalten wir die Eingewöhnung Ihres Kindes bei uns. Es ist eine Gemeinschaftsaufgabe zwischen Ihnen, Ihrem Kind und uns. Sie gestaltet sich elternbegleitend, abschiedsbetont und bezugspersonenorientiert.

Dabei ist wichtig, dass Eltern, die ihr Kind eingewöhnen möchten, den Eingewöhungsprozess mit uns besprechen und planen und die erste Zeit ihr Kind bei uns mit begleiten.

Sie sind der "sichere Hafen" zu dem Ihr Kind auf seinen "Entdeckungsreisen" bei uns zurückkehren kann, bis es genug Sicherheit und Vertrauen zu uns, seinen neuen Bezugspersonen, gefunden hat. Das ist der Zeitpunkt für erste Trennungsversuche, die immer mit einer aufmunternden Verabschiedung des Elternteils erfolgen sollen. Dabei ist die Individualität jedes einzelnen Kindes entscheidend für das Tempo und die Dauer seiner Eingewöhung.

Elterngespräch

Die Betreuer bieten für die Eltern ein Elterngespräch an, um über die Entwicklung des Kindes und dessen Verhalten im Kindertreff Auskunft zu geben. Die Gespräche werden normalerweise am Mittag nach der Abholung der Kinder durchgeführt. Die Eltern sollten dazu mit den Betreuern rechtzeitig einen Termin vereinbaren.

Krankheiten

Grundsätzlich gilt, wenn Kinder krank sind, sollten sie zu Hause bleiben bis sie wieder gesund sind.

Bei ansteckenden Krankheiten müssen die Kinder zu Hause bleiben und dürfen erst wieder den Familientreff besuchen, wenn die Ansteckungsgefahr vorüber ist. Dafür brauchen wir ein ärztliches Attest.

Zudem besteht eine Informationspflicht, uns ansteckende Krankheiten Ihres Kindes mitzuteilen, wenn es zum mutmaßlichem Zeitpunkt der Ansteckung den Familientreff besucht hat.

Pflegeartikel

Pflegeartikel, wie Windeln, Papiertaschentücher, Kosmetiktücher oder Cremes brauchen nicht für jedes Kind einzeln mitgebracht werden. Wir haben einen kleinen Vorrat und geht dieser zur Neige, bitten wir per Aushang um "Nachschub".

Schuhe, Socken

Rutschfeste, gute Stoppersocken oder entsprechende, biegsame und weiche Hausschuhe sind die ideale Fußbekleidung für ihr Kind. Straßenschuhe sollten aus Hygienegründen vor den Räumen gewechselt werden.

Bei angemeldeten Kindern wird eine Tragetasche zugeordnet, in die Ersatzkleidung und die Straßenschuhe deponiert werden.

Sommer und Sonne

An sonnigen Tagen gehen wir mit den Kindern auch gerne in den Spielgarten auf der anderen Seite des Rathausplatzes. Aus diesem Grund sollten Sie bei schönem Wetter die Kinder bereits zu

Hause mit Sonnencreme eincremen, so daß sie keinen Sonnenbrand bekommen. Bitte denken Sie auch an entsprechende leichte Kleidung.

Familientreff Immenstaad, Große Kleine Leut' e.V.,
Hauptstr.29, 88090 Immenstaad, Tel: 07545/911006
www.familientreff-immenstaad.de